Die Herz-Jesu-Kirche
Unübersehbar mit ihrem 66 m hohen Turm steht nahe dem Bahnhof die katholische Herz-Jesu-Kirche, 1907/ 08 als Hallenkirche im Stil norddeutscher Backsteingotik erbaut.
Die Glocken im Turm sind, bis auf jeweils eine, den beiden Weltkriegen zum Opfer gefallen. Die ergänzenden Stahlglocken sind dem heiligen Carl, Maria, der Königin des Fiedens und dem heiligen Franziskus gewidmet. Sie sind auf die Töne g - a - h gestimmt und erklingen jeweils 5 Minuten vor Beginn eines jeden Gottesdienstes und täglich um 12.00 und 18.00 Uhr.
Herz-Jesu-Kirche
Besonders hervorzuheben ist im rechten Querschiff der Marienaltar mit dem Gnadenbild "Mariahilf" aus der 2. Häfte des 18.Jahrhundert, in Anlehnung an das Mariahilf-Bild von Lucas Cranach.
Kirchenbild Kirchenbild
Führungen nach telefonischer Anmeldung:
Tel.: 03338/ 22 09